Synbiotika

Zuletzt bearbeitet 










Das Wichtigste in Kürze zu Synbiotika

Synbiotika
    • Synbiotika sind Nahrungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die sowohl Probiotika als auch Präbiotika enthalten.
    • Synbiotika kombinieren Probiotika und Präbiotika, um das Wachstum der schützenden Darmbakterien zu fördern und die gestörte Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen.
    • Synbiotika können die Nährstoffaufnahme verbessern, die Abwehr von Krankheitserregern stärken und verschiedene positive Effekte auf Verdauung, Immunsystem, Neurotransmitter-Produktion, Nährstoffaufnahme und Vitamin-Produktion haben.
    • Neben Nahrungsergänzungsmitteln gibt es auch Lebensmittel, die Synbiotika enthalten, wie fermentiertes Gemüse.
    • Synbiotika sind in verschiedenen Formen wie Kapseln, Pulvern und Lebensmitteln erhältlich.
    • Beim Kauf von Synbiotika ist es wichtig, auf Qualität, Dosierung, Art der Bakterien und Verträglichkeit der Inhaltsstoffe zu achten.
Entdecke jetzt within® Produkte

Das meinen unsere Kunden

Definition von Synbiotika

Synbiotika
Synbiotika sind Nahrungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die sowohl Probiotika als auch Präbiotika enthalten. Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die eine positive Wirkung auf die Darmgesundheit haben, während Präbiotika unverdauliche Nahrungsinhaltsstoffe sind, die als Futter für die Probiotika dienen und deren Wachstum im Darm fördern.
Erlebe jetzt die Vorteile hochwertiger Synbiotika

Probiotika, Präbiotika und Synbiotika

Was sind Probiotika?

Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die unsere Körper gesundheitlich unterstützen können, sowohl physisch als auch psychisch. Sie kommen in Nahrungsergänzungsmitteln und fermentierten Lebensmitteln vor und wirken besonders im Darm Mikrobiom, wo sie eine gesunde Bakteriengemeinschaft unterstützen und das Wachstum von schädlichen Mikroorganismen reduzieren können (1). Meist handelt es sich bei Probiotika um Bifidobakterien und Laktobazillen - so genannte Milchsäurebakterien - unterschiedlicher Stämme und gelegentlich werden auch medizinischen Hefen eingesetzt.

Jeder Probiotika-Stamm hat seine eigenen spezifischen Wirkungen, daher sind nicht alle Probiotika gleich. Achte unbedingt auf die Qualität der Probiotika, um sicherzustellen, dass sie lebendige Bakterien enthalten und in ausreichender Menge vorhanden sind, um ihre Wirkungen zu erzielen.

Analyse  Zertifikat

Schaue doch mal in unserem Sortiment vorbei und finde hier das passende Synbiotikum für Deine Bedürfnisse!

Was sind Präbiotika?

Synbiotika enthalten Präbiotika
Präbiotika sind spezielle Ballaststoffe oder resistente Stärke, die als Futter für die guten Darmbakterien dienen und deren Wachstum und Aktivität fördern. Sie tragen zur Vorbeugung von Darminfektionen und zur Stärkung des Immunsystems bei (2) (3).
In unseren synbiotischen within®-Kapseln verwenden wir die effektiven Präbiotika Inulin und Oligofruktose. Diese natürlichen Stoffe kommen zum Beispiel in Zwiebeln, Chicorée, Lauch und Artischocken vor und fördern nachweislich die Vermehrung guter Darmbakterien (4) (5).
Möchtest Du über neue Studien und Wissenswerten rund um die Darmgesundheit auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde Dich hier zu unseren Newsletter an.

Synbiotika

Synbiotika = Probiotika + Präbiotika
Synbiotika sind eine vielversprechende Kombination aus Probiotika und Präbiotika, die das Wachstum der schützenden Darmbakterien fördern und so eine gestörte Darmflora wieder ins Gleichgewicht herstellen können.
Studien haben gezeigt, dass diese beiden Nahrungsergänzungsmittel in Kombination noch effektiver sind (6).

Wirkung von Synbiotika

Synbiotika unterstützen Gesundheit
Synbiotika können den Körper auf verschiedene Weise unterstützen, indem sie die Aktivität von Probiotika durch Präbiotika noch zusätzlich fördern. Diese können die Nährstoffaufnahme verbessern und die Abwehr von Krankheitserregern stärken. Unterschiedliche probiotische Bakterienstämme in Synbiotika haben verschiedene Auswirkungen auf Verdauung, Immunsystem, Produktion von Neurotransmittern, Nährstoffaufnahme und Vitamin-Produktion.
Achte beim Kauf von handelsüblichen Synbiotika auf Qualität und Reinheit.

Unsere within®-Produkte sind Synbiotika und enthalten14 verschiedenen Bakterienstämmen (Probiotika), die mit 10 Mrd. KbE pro Kapsel hochdosiert sind. Um eine optimale präbiotische Wirkung zu erzielen, haben wir uns bei der Herstellung unserer Kapseln für die Verwendung der äußerst effektiven Präbiotika Inulin und Oligofruktose entschieden.
Wenn Du auf der Suche nach einer natürlichen Möglichkeit zur Unterstützung Deiner Darmgesundheit bist, solltest Du Synbiotika ausprobieren.
Erlebe jetzt hochwertige Synbiotika

Synbiotika in Lebensmitteln 

Synbiotika in Lebensmitteln
Neben symbiotischen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es auch viele Lebensmittel, die Synbiotika enthalten.
Fermentiertes Gemüse ist ein Synbiotikum, da es probiotische Milchsäurebakterien und präbiotische Ballaststoffe enthält.
Fermentieren mag nach einem Trend klingen, ist aber tatsächlich eine Jahrhunderte alte Methode, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Weißkohl wurde bereits im antiken Griechenland und im Römischen Reich milchsauer vergoren und bereits im siebten Jahrhundert entstand die koreanische Variante des Sauerkrauts, das Kimchi.
Fermentiertes Gemüse ist somit nicht nur köstlich, sondern auch ein wertvoller Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Wenn Du Probleme hast, ausreichend Synbiotika aus Deiner Ernährung zu beziehen, können Nahrungsergänzungsmittel eine großartige Möglichkeit sein, um Deine Darmgesundheit zu unterstützen.
Finde hier das passende Synbiotika.

Was genau passiert beim Fermentieren?

Das Fermentieren ist ein natürlicher biologischer Prozess, bei dem Mikroorganismen, wie Bakterien, Hefen oder Schimmelpilze, Kohlenhydrate in organische Säuren, Alkohole und Gase umwandeln.
Auf vielen Gemüsesorten beispielsweise befinden sich Milchsäurebakterien, die bereits zum erfolgreichen Fermentieren ausreichen. 
Während der Fermentation von Gemüse sorgen Milchsäurebakterien für die Umwandlung von Zucker in Milchsäure, was den pH-Wert senkt und das Gemüse sauer macht. Dieser saure pH-Wert ist ein natürlicher Konservierungsfaktor, der das Wachstum von unerwünschten Bakterien hemmt und das Gemüse länger haltbar macht.

Was sind Multispezies-Synbiotika

Im Gegensatz zu Monospezies-Synbiotika, die nur eine Art von Bakterien enthalten, nutzen Multispezies-Synbiotika die Vorteile von mehreren Arten von Probiotika. Verschiedene Arten von Bakterien können unterschiedliche Teile des Verdauungstrakts besiedeln und können unterschiedliche, positive gesundheitliche Effekte haben.
Für eine starke Darmflora - Jetzt Multispezies-Synbiotika kaufen

Nebenwirkung von Synbiotika

Probiotika wie auch Synbiotika haben von der amerikanischen FDA (Food and Drug Administration https://www.fda.gov/) das Prädikat „Generally Recognized as Safe“ (GRAS oder auf Deutsch „allgemein als sicher anerkannt“) erhalten, welches die Unbedenklichkeit eines Lebensmittel bzw Lebensmittelzusatzstoffes kennzeichnet. Auch für Kinder, Schwangere und ältere Menschen gilt die Einnahme von Synbiotika als unbedenklich. 
Synbiotika sind sehr verträglich und können dazu beitragen, die Darmgesundheit zu unterstützen. Es kann jedoch in seltenen Fällen zu einer vorübergehenden Erstverschlimmerung kommen, die normalerweise innerhalb kurzer Zeit verschwindet.
Nebenwirkungen sind äußerst selten. Als vorübergehende Nebenwirkungen werden lediglich leichte Blähungen und eine Grummeln in der Darmgegend beschrieben. 
Schwerwiegend kranke  wie auch immunsupprimierte Personen sollten vor der Einnahme lebender Mikroorganismen ihren behandelnden Arzt konsultieren!
Wenn Du Fragen hast, zögere nicht, uns hier zu kontaktieren - wir helfen Dir gerne weiter!

Ist Bier ein Synbiotikum?

Bier ist ein Synbiotikum
Bier wird in Deutschland traditionell nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut und besteht aus den vier Zutaten Malz, Hopfen, Wasser und Hefe. Während früher die Gärung spontan mit Lufthefen ablief, wird heute meist mit speziellen Hefestämmen gearbeitet. Durch den Gärprozess wird der im Malz enthaltene Zucker in Alkohol und Kohlendioxid umgewandelt. Bier enthält neben Alkohol auch Polyphenole aus dem Hopfen und kann daher als Synbiotikum bezeichnet werden, da diese Substanzen das Wachstum von probiotischen Bakterien im Darm unterstützen.
Eine Studie aus dem Jahr 2022 hat gezeigt, dass der moderate Konsum von Bier sogar die Vielfalt der Darmmikroben erhöhen kann (7).
Bitte nicht zu früh freuen, denn übermäßiger Alkoholkonsum kann das Mikrobiom negativ beeinflussen. Daher ist es empfehlenswert, den Konsum von Bier auf moderate Mengen zu beschränken und auch auf alkoholfreie Alternativen zurückzugreifen. Es gibt auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie die within®-Kapseln, die das Mikrobiom auf schonende Weise unterstützen können.
Entdecke hier die Vorteile synbiotischer Produkten

FAQs Synbiotikum

Was sind Synbiotika und wie unterscheiden sie sich von Probiotika?

Synbiotika sind eine Kombination aus Probiotika und Präbiotika. Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die in ausreichender Menge eingenommen werden, um gesundheitliche Vorteile zu bieten. Präbiotika sind unverdauliche Nahrungsmittelbestandteile, die die Wachstum und Aktivität von gesunden Bakterien im Darm fördern. Synbiotika kombinieren diese beiden Elemente, um sowohl die Darmflora als auch die Darmgesundheit insgesamt zu verbessern.
Synbiotika gibt es alsNahrungsergänzungen in Form von Kapseln und Pulvern oder auch als Bestandteil von bestimmten fermentierten Lebensmitteln zu kaufen.

Welche Vorteile haben Synbiotika-Kapseln für die Gesundheit?

Synbiotika-Kapseln können helfen, das Immunsystem zu stärken, die Darmgesundheit zu verbessern und das Risiko von Infektionen zu reduzieren. Synbiotika-Kapseln können auch bei der Verringerung von Entzündungen und der Verbesserung der Verdauung helfen.

In welchen Formen sind Synbiotika erhältlich?

Es gibt viele verschiedene Formen von Synbiotika, einschließlich Kapseln, Pulver und sogar als Bestandteil von Lebensmitteln. Eine Form, die oft empfohlen wird, sind magenresistente Kapseln. Diese Kapseln sind so konstruiert, dass sie erst im Darm aufbrechen, nachdem sie den sauren Magenmilieu passiert haben. Das ermöglicht es den probiotischen Bakterien, den Darm erreichen und sich dort niederzulassen, anstatt durch den Magensäure zerstört zu werden.
Unsere synbiotischen within®-Kapsel sind magenresistent, um den Probiotika einen guten Schutz vor der aggresiven Magensäure bieten zu können.

Welche Arten von Bakterien werden in Synbiotika verwendet?

Die am häufigsten verwendeten Bakterienstämme in Synbiotika sind Milchsäurebakterien wie Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus rhamnosus, Bifidobacterium bifidum, Bifidobacterium longum und Streptococcus thermophilus. Manche Hersteller verwenden auch medizinische Hefe.

Kauf von Synbiotika

Synbiotika können an verschiedenen Orten gekauft werden.
Viele Apotheken und Drogerien führen eine Auswahl an Synbiotika-Präparaten. Ebenfalls in diversen Online-Shops wird eine Auswahl an Synbiotika angeboten.
Es ist wichtig, darauf zu achten, dass das gekaufte synbiotische Präparat von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt und die richtige Dosierung und Art der Bakterien enthält, die Du benötigst. 
Außerdem ist es ratsam, darauf zu achten, ob die enthaltenen Inhaltsstoffe gut verträglich sind und qualitativ hochwertig sind.

Studien Synbiotikum

(1) Effects of probiotics on gut microbiota: mechanisms of intestinal immunomodulation and neuromodulation
(2) Dietary fiber and prebiotics and the gastrointestinal microbiota
(3) Fiber and prebiotics: mechanisms and health benefits
(4) Introducing inulin-type fructans
(5) Inulin-type fructans and reduction in colon cancer risk: Review of expe- rimental and human data  
(6) Effects and Mechanisms of Probiotics, Prebiotics, Synbiotics, and Postbiotics on Metabolic Diseases Targeting Gut Microbiota: A Narrative Review
(7) Impact of Beer and Nonalcoholic Beer Consumption on the Gut Microbiota: A Randomized, Double-Blind, Controlled Trial

 

Der Artikel dient lediglich der Informationsvermittlung in Bezug auf Probiotika und soll nicht als medizinische Empfehlung oder als Ersatz für professionelle medizinische Beratung oder Behandlung interpretiert werden.

Möchtest Du mehr darüber erfahren, wie Du Deine Darmgesundheit verbessern kannst? Bitte klicke auf den Link, um von Fachleuten viele Tipps und Tricks zu erhalten.

Synbiotika und Darmflora
Zurück zum Blog